Gaia
Sie sind hier: KeltentumGaia

Gaia

Die Erde atmet, reinigt sich, ihre Gewässer und die Luft ständig, hat einen Pulsschlag, ernährt ihre Kinder, und hält selbstständig einen Zustand aufrecht, der allem lebendigen und ihr nicht nur Fortbestand, sondern ständige Evolution ermöglicht.

Die Erde ist ein Wesen wie wir. Sie ist unsere Mutter.

Es gibt sie als physischen Körper, als Astralkörper und als geistiges Wesen.

Während der Mensch auf dem physischen Teil der Erde wandelt, weil dieser Teil genau der Schwingungsebene entspricht, in der auch der Mensch schwingt, so wandeln die hoch schwingenden Naturgeister, auf den höher schwingenden Ebenen unserer lieben Mutter Erde.

Wenn wir somit von Kraftorten auf der Erde sprechen, dann könnten wir diesen Begriff auch auf underen Astralkörper anwenden und unsere Chakren so benennen.

Denn die Reinigung unserer Chakren, ist ja somit nichts weiter als die Aktivierung unerer eigenen Kraftorte.